Google-Adsense in WordPress einbauen

So, das ist ein schier endloses Thema und tausendmal in sicherlich vielen Blogs bearbeitet. Aber was nützt einem das, wenn die Praxis meist anders aussieht und doch nix funktioniert.
Ich habe zu fast jedem Projekt einen Blog parallel laufen und immer Google-Adsense dabei geschaltet.

Es gibt dutzende Plugins, die es auch dem Normalanwender ermöglichen, den Google-Adsense Code einzubauen. Aber welches ist wirklich gut. Ich persönlich habe keine Lust mich erst in die Programmierung von WordPress einzuarbeiten um irgendwelchen Code zu integrieren und obwohl ich relativ gute Kenntnisse von HTML, Javascript und PHP habe, sieht man sich aufgrund der Menge an Details Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wordpress | Hinterlasse einen Kommentar

Advanced Ads – Plugin für Adsense

Wie in meinem letzten Beitrag gesagt, nutze ich Advanced Ads, wenn ich Adsense-Code und damit die Werbung rechts unterhalb des Widget-Bereiches anziegen möchte. Damit es für euch schneller geht und ihr gleich eine Vorstellung habt wie es abläuft hier eine kleine Einführung.

Nach der  Installation findet ihr im Menü einen entsprechenden Eintrag. Dort geht ihr auf „Anzeigen“ und erstellt eine erste Anzeige. Den entsprechenden Button findet ihr auf der angezeigten Seite ganz oben.

Auf der folgenden Seite gibts du der Anzeige einen Titel. Das ist der Name unter dem du später die Anzeige aufrufst. Dann kannst du wählen was du anzeigen willst. Du kannst wählen zwischen:

  • (der vollständige Content-Editor von WordPress )
  •  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

WordPress – http-Fehler

So heute der kleine Tipp direkt aus der Praxis. Ich wollte mal wieder „schnell“ einen Beitrag posten und brauchte ein paar Bilder. Dumm nur das ich jedesmal, wenn ich die Grafik uploaden wollte, mir WordPress einen http-Fehler beim Upload vermeldete.
Das wars dann wohl mit dem Beitrag. Nervt, aber die Lösung ist eine ganz simple.

Ich habe einfach nur auf die aktuellste Version geupdated. Die stand schon ein paar Tage im Dashboard zur Verfügung, aber ich hatte eben einfach mal keinen Bock drauf. Und prompt, kaum war das Update durch, konnte ich wieder normal uploaden.

Geht doch.

Veröffentlicht unter Uncategorized, Wordpress, Wordpress - der kleine Tipp | Hinterlasse einen Kommentar

Google und die Paidmailer 2

Jede Auffälligkeit die aus den Vergleichsmustern von tausenden anderen Websiten heraussticht, löst bei Google sofort Alarm aus. Eine extreme Steigerung von Besuchern –Alarm, plötzlich ganz viele Klicks – Alarm, jeden Tag identische Besucher, gleiche Klickzahlen etc. – Alarm. Und ja – Google hat genügend Mitarbeiter die sich das persönlich anschauen. Und da sitzen keine Deppen.

Jedem sollte klar sein, das das nicht anders sein kann. Google steht hier sehr in der Pflicht und sichert damit allen Beteiligten das Geschäft. Nicht nur sich selbst.

Warum also keine Paidmailer? Weil das auf lange Sicht niemandem etwas bringt. Dabei muss man auch wissen, das es praktisch zwei wesentliche Arten von Google-Anzeigen gibt. Zum einen die Pay-to-View und zum anderen die Pay-to-Click- Anzeigen. Bei den ersteren erhält der Publisher der die Anzeige auf seiner Website anzeigen lässt, für jede Anzeige Geld, bei der anderen nur dann, wenn ein Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar