Marketing – Beiträge planen 2

Das mit dem Planen ist natürlich schön, aber es fehlt ein  wenig Komfort. Das merkt man dann, wenn sich an der Planung etwas ändert. Weil man zum Beispiel einen anderen Artikel dazwischen schiebt, sich die Reihenfolge allgemein ändert oder man eine Serie etwas später veröffentlichen will. Dann muss man nämlich alle geplanten Zeiten manuell ändern und das kann schon mal nervig werden, vor allem wenn es eben nicht nur einen Artikel betrifft.calendar 1

Aber zum Glück haben andere dieses Problem auch schon gehabt und es gelöst. Wie immer heisst das Zauberwort Plugin. Ich verwende und empfehle dafür das Plugin Editorial Calendar von Colin Vernon, Joachim Kudish, Mary Vogt und Zack Grossbart. Vielen Dank an alle.

Es ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Und wie ich bestätigen kann, auch mit WordPress 4.01 kompatibel.

Hier erst einmal ein kleine Vorschau und dann ein paar Nutzungstipps, denn das macht es ja immer etwas einfacher, wenn man schon weiss wie man es effektiv einsetzen kann. Grundsätzlich werden dir im Kalender allerdings nur die geplanten, also bereits im Status „geplant“ befindlichen Artikel angezeigt. Oben rechts hast du aber einen Button „Show unscheduled Drafts“, mit dem dir auch die Entwürfe rechts mit angezeigt werden.

image002

Oben links kann man den angezeigten Zeitraum einstellen, aber wenn man mit der Maus in der Anzeige des Kalenders steht, reicht auch ein einfaches Maus-Scrollen. Die einzelnen Beiträge (auch die Entwürfe) kann man jetzt per Drag und Drop innerhalb des Kalenders verschieben. Den Rest macht das Plugin. Befindet sich der Zieltermin ausserhalb des angezeigten Zeitraums, einfach den Beitrag üer den Rand des Kalenders hinaus verschieben – dieser scrollt dann automatisch weiter.

Wird ein Artikel angewählt, erscheint ein kleines Kontextmenue mit dem man sofort in die Bearbeitung wechseln kann. Das ist auf jeden Fall einfacher als erst über BEITRÄGE – ALLE BEITRÄGE zu gehen und dort den Artikel auszuwählen. Genau so kann man aber auch einen neuen Eintrag direkt im Kalender erstellen. Der Befehl steht in jedem Kalenderfeld gleich oben und öffnet einen kleinen Editor.

Natürlich nicht so komfortabel wie im richtigen Editor, aber für einen schnellen Eintrag oder nur einen Pseudo-Artikel, damit man weiss und sieht, wann man welchen Artikel schreiben und veröffentlichen will, reicht es auf jeden Fall. Auf diese Weise gehen Ideen zu Artikeln nicht verloren und die Sorge man hätte vielleicht keinen Stoff minimiert sich sehr schnell.

Ein sehr nützliches und effiktives Plugin, das richtig eingesetzt, ein gutes Marketinginstrument ist. Denn getreu dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“, ist eine zielführende Artikelserie, evtl. mit begleitender Werbung für diese Artikel, oftmals sehr effektiv, da sie dem Zielklientel Zeit läßt, sich mt der eigenen Argumentation auseinander zu setzen und dieser zu folgen und sich mit ihr zu identifizieren. Zudem entstehen viele Artikel in einer Kreativphase und es wäre einfach uneffektiv, wenn man sein ganzes Pulver auf einmal verschiesst und alle Artikel gleichtzeitig veröffentlicht. Eine manuelle Planung ist einfach zu umständlich.

Besonders, wenn man etwas länger nicht am Blog gearbeitet hat, findet man über den Kalender sehr schnell wieder ins Geschäft zurück. Aber auch der tägliche Start vereinfacht sich, weil man sofort sieht wo es weitergeht, falls WordPress nicht schon im richtigen Artikel startet.   100 Punkte für dieses Plugin von mir.

Dieser Beitrag wurde unter Marketing, Wordpress veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.