Das Traffic-Google-Experiment Teil 3

Maßnahmen Google

Als Ausgangssituation, hatte ich ich in der ersten Website bereits Google-Adsense platziert, allerdings nur einen Skyscraper 160×600 und einen kleinen Linkblock in der Hauptdomain. In den Subdomains hatte ich keine Anzeigen.
Die gleiche Situation hatte ich in der zweiten Website – einen Skyscraper und einen Linkblock.
In der dritten Website hatte ich zwei Skyscaper 160×600 und ein Leaderboard 728×15 über den Seiteninhalten.

Im Verlauf des Experiments, wurden folgende Änderungen realisiert:

Website 1: zusätzlich zu den bestehenden Anzeigen wurden vor und unter die einzelnen Seiteninhalte je ein Rectangle 468×60 platziert.
Website 2: über die Seiteninhalte ein Rectangle 728×90
Website 3: das Leaderboard wurde im Verlauf des Tests ersetzt durch ein Rectangle 468×60

Maßnahmen Marketing

Es wurden im Testverlauf mehr als zehn verschiedene Paidmailer eingesetzt und zwei Besuchertauschprogramme. Da die entscheidende Testbedingung war, erst einmal ohne Einsatz zusätzlicher Mittel, praktisch von Null, zu starten, waren die einzusetzenden Ressourcen im Umfang natürlich beschränkt.

Daher wurden die Mittel mit verschiedener Wichtung eingesetzt. Die meisten Ressourcen wurden auf Website 1 verwendet. In der Regel immer auf die Hauptdomain, gelegentlich auf eine der Subdomains oder eine einzelne Seite um Nebeneffekte im Affiliatebereich zu beobachten.

Website 2 wurden ebenfalls regelmäßig beworben, allerdings in deutlich geringerem Maße.

Website 3 erhielt aufgrund der Spezifika (Forum) die geringsten Mittel

Ergebnis:

  • Im ersten Halbjahr wurden 25,91 EUR eingenommen bei 56 Klicks. (CPC 0,46 EUR/Klick) bei ca. 50.000 Anzeigenanfragen
  • Im zweiten Halbjahr wurden 115,14 EUR eingenommen. (CPC 0,57EUr/Klick) bei ca. 183.000 Anzeigenanfragen.
  • Durch die neu geschalteten Rectangle wurden rund 21 EUR generiert.
  • Im ersten Halbjahr wurden durch die Skyscraper 20,42 generiert.
  • Im zweiten Halbjahr wurden durch die Skyscraper 55,81 generiert.
  • Es wurde also bei den Skyscapern fast eine Verdreifachung der Einnahmen erzielt. Zusätzlich zu den Einnahmen durch die Rectangle!
  • Die Werbebanner unten erzielten gerade einmal 0,48 EUR.

Im Jahresverlauf wurden folgende Einnahmen erzielt:

Monat Einnahmen
Februar 4,94
März 3,27
April 1,81
Mai 6,19
Juni 3,29
Juli 6,42
August 11,03
September 16,80
Oktober 14,99
November 21,76
Dezember 17,59
Januar 33,25

Die Einnahmen des ersten Halbjahrs und des zweiten Testhalbjahres zeigen im Vergleich folgendes Ergebnis:

Website 1. Halbjahr 2. Halbjahr Steigerung auf %
1 20,17 50,54 250
2 1,81 17,62 918
3 2,35 23,94 1018

Die Steigerungen sind erheblich. (und erfreulich) Sowohl prozentual betrachtet als auch absolut.
Auswertung:

Es wurde mehr als eine Vervierfachung der Einnahmen erreicht. Bei Kosten für die eingesetzten Domains von gerade einmal 3,60 EUR/Monat also gesamt 40 EU im Jahr bleibt ein Reingewinn von 100 EUR. Auf ein ganzes Jahr hochgerechnet hätte ich also mit mindestens 200 EUR Reingewinn rechnen können. (Optimierungsreserven sind zusätzlich reichlich vorhanden)

Die Rectangle im Kopfbereich sind sinnvoll, die Rectangle im Fußbereich kann man wohl vergessen, was meiner Meinung nach daran liegt, das die meisten Besucher bereits vorher abbrechen.
In der dritten Website wurden durch das Rectangle (nur einen Monat im Einsatz) auf Anhieb 4,56 EUr erwirtschaftet. Im Vergleich zu knapp 20 EUR in den vorangegangenen 11 Monaten. Man kann aus einem Monat zwar regulür noch keine generelle Aussage treffen, aber auch hier wird es sinnvoll gewesen sein.

Erzielt wurde der Einnahmenzuwachs vorwiegend aufgrund einer Erhöhung der Besucherzahlen (was für eine Überraschung 😉 )

Für die Website 1 sah der Anstieg so aus:

Besucher Website1

Website 2

Besucher Website2

Erstaunlicherweise wurden für Website 1 nur Besucherzahlen von ca. 2300/Monat erreicht (der letzte Wert ist testbedingt verfälscht), während für Website 2 ca. 3600 Besucher ermittelt wurden, obwohl dort deutlich weniger Werbung gemacht wurde. Die Ursache hierfür liegt meines Erachtens an der Thematik und einer damit verbundenen höheren Klickrate.

Die Ausgangswerte lagen bei ca. 250 Besuchern/Monat für Website 1 und ca. 180 Besuchern/Monat für Website 2. Für Website 3 wurden keine Daten erhoben.

Das wars für heute – das nächste mal wird konkreter zum was und wie.

 

Weiter mit Teil 4

Dieser Beitrag wurde unter Das Google-Traffic-Experiment veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.