Macht Google-Adsense Sinn – Teil 4 Advertiser

Was kostet eine Werbekampagne?

Wie du schon erkannst hast, sind die Kosten von vielen Faktoren abhängig. Und ganz klar von deinem Unternehmen selbst. Von der Branche, den Produkten, deiner bisherigen Umsatzgröße und deinen Erwartungen und dem Budget.

Wichtig natürlich auch, ob du nur regional werben möchtest oder überregional oder landesweit. Willst du nur regional werben, sind ein paar hundert Euro nötig. Andernfalls sollte man schon mit 1.000 € oder mehr rechnen. Denn nur wenn du eine ausreichend große Anzahl an Anzeigen und Werbung geschaltet werden, kann man auch Ergebnisse erwarten, die repräsentativ sind und eine Aussage zulassen. Das sind Kosten für kleinere Unternehmen.

Das bedeutet natürlich auch, daß eine solche Kampagne auch im Versuchsstadium zumindest drei bis 6 Monate laufen muss, um zum Beispiel saisonale Faktoren zu erkennen und mit zu berücksichtigen. Läßt es das Budget zu, sollte man hier gegebenenfalls auch in Erwägung ziehen, einen externen Dienstleister zu beauftragen, denn die Auseinandersetzung mit dem Thema, die Einrichtung, das Controlling und Nachjustierung sind, vor allem wenn man keine Erfahrung hat, sehr zeitaufwendig. Und in dieser Zeit kann man sich natürlich nicht um das eigentliche Kerngeschäft kümmern.

Ich persönlich würde hier eher zu einem externen Dienstleister tendieren, denn dieser bringt das notwendige Know-How aus vielen anderen Kampagnen mit und setzt dieses zielgenau für den Auftraggeber ein. Und in der dadurch gesparten Zeit kann man das eigene Unternehmen weiter voran bringen und die Kosten für diese Kampagne erwirtschaften.

Bist du in Webfragen fit, kannst du das als Versuch natürlich auch selbst machen. Wichtig ist dabei nur, das du den Traffic und die Anfragen genau trackst, zum Beispiel durch separate Landingspages, Angebote usw. um so schnell die Wirksamkeit und den Nutzen einer solchen Kampagne einzuschätzen.

Dieser Beitrag wurde unter Marketing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.