Google Analytics 4 – kein Tracking Code

Heute musste ich feststellen, daß Google Analytics jetzt konsequent auf die neue Version 4 umstellt. Ich kam nämlich auf die Idee mal wieder eine neue Property anzulegen.
Nun betreibe ich zwar mehrere Webseiten und Blogs, aber doch in einem  sehr überschaubaren Rahmen, würde ich mal so sagen. Insofern sehe mich wirklich nur als der Normalnutzer, der eben ein paar Grundaussagen zum Traffic braucht. es sind ja nicht hunderttausende Besucher auf jeder Seite. Also hab ich die Property angelegt so gut es ging. Was interessieren mich Datenströme und Ähnliches. Irgendwo wurde es für meine Verhältnisse beim Einrichten schon wieder zu kompliziert. Da muss man ja noch ein Analytics-Studium absolvieren.

Das Problem begann erst, als ich auf die verzweifelte Suche nach dem Tracking-Code ging. Also dieser kleine Code-Schnipsel, den man immer im Head-Bereich einfügt. Bis dato brauchte man nur in der Verwaltung die Property auswählen und schon gab es einen Punkt “Tracking Code”. Aber jetzt – Pustekuchen. Nix.
Auch das Hilfefeld das oben verfügbar ist, brachte keine schnelle Abhilfe, denn sie verlinkte auch nur auf das Vorgehen aus der vorherigen Analytics-Version. Zumindest habe ich ja die Tracking-ID gefunden. Aber der Versuch diese einfach in den bisher verwendeten Tracking-Code einzusetzen, funktionierte leider nicht.
Die Lösung fand ich erst, als ich direkt mit Google-Search gesucht habe. Das führte mich zu einem Supporteintrag für Entwickler und dort zu einem Universal-Tracking Code:

<!– Global site tag (gtag.js) – Google Analytics –>
<script async src=”https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=MEASUREMENT_ID“></script>
<script>
window.dataLayer = window.dataLayer || [];
function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
gtag(‘js’, new Date());

gtag(‘config’, ‘MEASUREMENT_ID‘);
</script>

Also diesen Code einfügen und MEASUREMENT_ID durch die eigene ID ersetzen. Aber auch hier ein kleines Problem, denn in den Property-Einstellungen wird euch zwar oben rechts die ID angezeigt, aber im Code muss man noch ein “G-” davor setzen.

ABER -Google hat den Tracking-Code natürlich nicht vergessen. Nur etwas versteckt. Wenn man in der Property auf “Datenstreams” geht, bekommt man die Property nochmals angezeigt. Darauf klicken und es öffnet sich ein Fenster mit den “Details des Datenstroms”. Dort findet ihr in der unteren Hälfte unter dem Werkzeugsymbol den Link “allgemeines Website-Tag” und wenn ihr das anklickt, habt ihr den Tracking-Code schon gefunden und rechts habt ihr dann auch gleich den Button zum Kopieren. Eigentlich ganz einfach. (Alternativ kommt ihr auch dahin, wenn ihr statt Datenstrom “Setup-Assistent” und dann “Tag-Installation” anklickt)

Ach ja – auch wenn ich die Einrichtung der Property etwas kompliziert fand, Analytics 4 ist definitiv besser, übersichlicher und kompakter. Mir gefällt es. Ich werde jetzt die neue Property mal zwei, drei Tage beobachten und dann wohl auch die alten Propertys umstellen.

P.S. Ich habe zum Kopieren tatsächlich mal den Button benutzt – Ergebnis, beim Einfügen wurde der gesamte Code in einzige endlose Zeile gepackt. Offensichtlich wurden die Zeilenumbrüche nicht mitkopiert. Kleiner Tipp: den Code mit der Maus markieren und STRG+C zum Kopieren, dann klappt es.

Dieser Beitrag wurde unter Analytics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.